Kosten

Ich besitze eine Zulassung für alle gesetzlichen Krankenkassen. Diese übernehmen, wie schon oben beschrieben, 300 Sitzungen für analytische PT und 80 Sitzungen für tiefenpsychologisch fundierte PT voll ohne Eigenanteil. (außer der 10 Euro pro Quartal) Für Kinder gibt es maximal 140 Sitzungen plus 32 für die Eltern (für die extrem wichtige Elternarbeit).

Für die Beihilfe gelten die gleichen Regeln. Bei den privaten Krankenversicherungen gibt es viele unterschiedliche Modelle, die im jeweiligen Vertrag festgelegt sind. Die Kosten für eine Psychotherapie werden von den Gesetzlichen Für Krankenkassen und den Privatversicherungen (inklusive Beihilfe) in der Regel und auf Antrag übernommen.

Wir benötigen von gesetzlich Versicherten jeweils einmal pro Quartal (und auch beim Erstgespräch) die Krankenkassen-Karte und eine Überweisung für „Psychotherapie“ von Ihrem Hausarzt.

Von Privatversicherten benötigen wir einen Nachweis der Mitgliedschaft in einer Privaten Krankenkasse.